Landtagswahl 2019 in Sachsen und die Liga Ost

Wir wollen eben nicht nur irgendeine Partei aus “Protest” wählen, sondern wir wollen das gute Personen unsere Politik in Dresden im Landtag gestalten und durchsetzen, und dabei ist es egal welches Parteibuch eine Person die sich zur Wahl stellt dann hat.Das Beste an Personal sollte im Freistaat Sachsen dann die Politik für die Menschen in Sachsen gestalten, denn es geht um den Alltag und die Zukunft der Bürger in Sachsen. Wir wollen keine Rücksicht auf Parteikarrieristen nehmen, die die einen guten Job in der Partei gemacht haben und dann auf einmal Minister oder Staatssekretär in einer Regierung werden sollen o h n e sich in dem jeweiligen Fachgebiet als Experte bewiesen zu haben.Schlechte Politik wird von Menschen gemacht die keine Ahnung haben. Da hat Sachsen eben dann bei der nächsten Landtagswahl BESSERES verdient.

Derzeit stellen sich die AfD, die CDU, die SPD, Die Grünen, Die Linke,die FDP und vermutlich “Die Blauen” von Frauke Petri in Sachsen zur Wahl.7 Parteien die versuchen wollen an den Fleischtopf “Landtag” zu kommen. Die spannendste Frage im Moment, so Thomas Bremer  ist, ob die AfD es schafft stärker als die CDU Sachsen  zu werden, was ihr bei der letzten Bundestagswahl schon gelungen ist. Das die AfD nach heutigem Stand, dann auch in Sachsen eine Regierung anführen könnte, ist dagegen nicht vorstellbar, denn es wird keine andere Partei geben die mit der AfD in eine Koalition gehen würde, aber bis zur Landtagswahl 2019 in Sachsen fließt ja noch viel Wasser die Elbe hinunter.

Möglich das sich bis dahin die CDU zu einer Koalition mit der AfD durchgerungen hat. Alexander Dobrindt von der CSU zumindest will das für die Zukunfst nicht ausschließen.

Auch mit den Grünen konnte sich die CDU vor 20 Jahren noch keine gemeinsame Regierungsarbeit vorstellen. Was die SPD in Sachsen anbetrifft, so muss man Angst um die einstige Volkspartei haben, ob die dann überhaupt noch in den Landtag kommt. Stürzt die SPD im nächsten Jahr in Sachsen so ab, wie jetzt in Bayern, dann ist man “raus aus dem, Landtag”.

http://landtagswahl-in-sachsen.de/

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1